"Was wäre, wenn?" Ergebnisse und Handlungsempfehlungen des Thüringen-Projekts

"Was wäre, wenn?" Ergebnisse und Handlungsempfehlungen des Thüringen-Projekts

Eine Kooperationsveranstaltung des Verfassungsblog, des Netzwerk Demokratiebildung in Thüringen, des Weltoffenen Thüringen, der EJBW und des VTZB e.V.

Ort: Reithaus an der Ilm, Weimar

Zeit: 27.08.2024, 10.00 Uhr - 16.00 Uhr

Nach den Kommunalwahlen stehen die nächsten Wahlen bereits unmittelbar bevor und es ist zu befürchten, dass auch in diesen eine "erwiesen rechtsextremistische" Partei erheblich an Einfluss gewinnt. Da das leider nicht ganz überraschend kommt, hat das Thüringen-Projekt des Verfassungsblogs ein Jahr lang die Frage verfolgt "Was passiert, wenn autoritär-populistische Parteien staatliche Machtmittel in die Hand bekommen?" Kurz vor der Landtagswahl sollen nun die Erkenntnisse diskutiert werden: In Panels wird auf verschiedene Institutionen und Einflusssphären des Staates geblickt, wie z.B. Landtag, Bildungseinrichtungen oder die Verwaltung. Das Kernstück des Fachtages stellen die Auswirkungen für die kritische Zivilgesellschaft dar.

Wir bitten um eine Anmeldung unter diesem LINK bis zum 16.08.2024!

Für die Teilnahme an der Veranstaltung erheben wir einen Teilnahmebeitrag, dessen Höhe (10 Euro/15 Euro/20 Euro/25 Euro) Sie entsprechend Ihrer Möglichkeiten auswählen können. Sollte der Beitrag ein Hindernis für Sie darstellen, kommen Sie gern auf uns zu: netzwerk@demokratiebildung-thueringen.de oder +49 152 546 089 58.

-----

Ablauf:

10.00 Uhr: Begrüßung, Eröffnung
10.15 Uhr: Keynote zu Auswirkungen für die kritische Zivilgesellschaft
11.15 Uhr: Kaffeepause
11.30 Uhr: Panel Phase I
12.30 Uhr: Mittagspause
13.30 Uhr: Panel Phase II
14.45 Uhr: Kaffeepause
15.00 Uhr: Wrap Up
15.45 Uhr: Abschlussrunde
16.00 Uhr: Ende

Panel 1: Partizipation und Parlamente
Panel 2: Justiz und Verwaltung
Panel 3: Öffentlichkeit
Panel 4: Sicherheitsbehörden
Panel 5: Bildungseinrichtungen und Wissenschaft

Zurück zur Eventübersicht